Home Leistungen Über uns Referenzen Arbeitsphilosophie Auftrag erteilen Kontakt Reinigung Festigung Kittung Holzergänzung Rissverklebung Retusche Neufassung/Vergoldung Firnisabnahme Impressum Holzergänzung Methoden RESTAURAT - Ateliers für Restaurierung Julia Gens Marlis Dörhöfer LOGO
Fehlende Stücke oder auch größere fehlende Partien an geschnitzten Skulpturen sowie Fehlstellen im Furnier bei Möbeln werden fachgerecht in der gleichen Holzart ergänzt. Zur Überbrückung von Rissen wird oftmals auch Balsaholz verwendet. Da es besonders weich und leicht ist, können mit Balsaholz ausgespänte Risse im Holzträger bei Luftfeuchteschwankungen weiterhin “arbeiten”. Es ist ebenfalls für Ergänzungen geeignet, die keiner hohen Belastung ausgesetzt sind und möglichst leicht wieder entfernbar sein sollen.  
Heiliggeisttaube (Lindenholz, versilbert), Hofkapelle Schenkenau: Infolge eines Holzwurmbefalls gebrochener, verlohren gegangener Flügel (links oben). Schnitzergänzung in Lindenholz (rechts oben). Taube nach Grundierung / Neuversilberung / Retusche der Ergänzung (links/rechts unten).
Hl. Josef mit Jesuskind (Lindenholz, polychrom gefasst), Hofkapelle Schenkenau: Schnitzergänzung fehlender Finger und eines fehlenden Fußes. Detail / Hand: in Lindenholz ergänzte Finger (links oben), nach Grundierung und Retusche (mitte oben). Detail / Jesuskind: Vorzustand fehlender Fuß (links unten), Endzustand (mitte unten). Gesamtansicht der Figur nach der Restaurierung (rechts). 
Mahagoni-Sekretär, Gründerzeit, Mitte 19. Jh.: Schadstelle im Furnier an einer gerundeten Kante im Vorzustand (rechts oben) und nach Ergänzung in passendem Mahagoni-Holz (rechts unten). Gesamtansicht des Sekretärs nach der Restaurierung (links).

Holzergänzung